Pressemitteilung Jahreshauptversammlung der SV 07 Eschwege

Auf der durch Corona bedingt verschobenen Jahreshauptversammlung der SV 07 Eschwege, hatte der 1. Vorsitzende Matthias Kreiselmeyer durchweg positive Ergebnisse zu verkünden.

Mit dem Rückzug der ersten Mannschaft aus der Verbandsliga, die innerhalb des Kreises zu den unterschiedlichsten Reaktionen geführt habe, wurde ein Weg eingeschlagen, der konsequent auf die Jugend setzt.

Der viel zu frühe Tod des Trainers der 1. Mannschaft, Dirk Bachmann, löste tiefe Trauer und Bestürzung aus und der Vorstand und der gesamte Verein zollte „Bachi“ besondere Anerkennung und erinnerten an sein erfolgreiches Wirken.

Glücklicherweise setzt der neue Trainer, Florian Mönche, diesen Weg fort und die erfolgreiche Arbeit mit dem jungen Team trägt bereits Früchte und eröffnet dem Verein eine sportliche Perspektive.

Da überrascht es dann nicht, dass die SV 07 Eschwege von den Bambinis bis zur A-Jugend, alle Klassen von Jugendmannschaften durchweg als eigenständiger Verein, alleine besetzen kann.

Mit den langjährigen Vorstandsmitgliedern Karl Heinz Werner (Schriftführer), den Spartenleitern Ralf Speck und vor allem Wilfried Hapke, verließen drei „Urgesteine“ auf eigenem Wunsch die Kommandobrücke des Vereins.

Damit wurde ein weiterer Generationenwechsel jetzt ebenfalls vollzogen.‎

Der Vorsitzende dankte allen ganz besonders für ihr erfolgreiches Wirken und verband gleichzeitig die Hoffnung, die Ausscheidenden oftmals noch auf dem Vereinsgelände sehen zu können.

Wilfried Hapke wurde darüber hinaus durch den Vertreter des Kreisfußballausschuss, Erwin Schellhase, für seine über 50-jährige ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet.

Den Mitgliedern, der insgesamt gut besuchten Jahreshauptversammlung, wurden weiterhin durch den Jugendleiter André Bechthum, über die zahlreichen Meisterschaften, Pokalgewinne, erfolgreichen Hallenturniere bis hin zum Ford-König Cup und der Bernd Hobsch Fußballschule informiert.

Über 170 junge Fußballer schnüren für den Verein die Schuhe. Erfreulich, so Bechthum, dass alle Jugendmannschaften vom Hauptsponsor Edeka Zeuch mit Trainingsanzügen ausgestattet werden konnten.

André Bechthum dankte abschließend den zahlreichen und engagierten Jugendtrainern für ihre Arbeit und dem Vorstand für dessen Unterstützung.

Daran anknüpfend der Bericht von Thomas Drescher über die Aktivitäten der Alten Herren. Diese seien nicht nur bei den Spielen erfolgreich, sondern seien unerlässlich für die Vereinsarbeit insgesamt.

Im Anschluss folgte der Bericht über die finanzielle Situation des Vereins. Diese stellt sich. dank der tatkräftigen Unterstützung durch Imke und Thomas Drescher und der eingeleiteten Konsolidierung mittlerweile sogar wieder positiv (da schwarze Zahlen) dar. Auch hier galt der Dank besonders den langjährigen Sponsoren, die trotz Corona zum Verein gestanden haben.

Der Antrag auf Entlastung des Vorstandes fiel dementsprechend ebenfalls einstimmig aus.

Als nächster Tagespunkt standen die satzungsmäßigen Neuwahlen an.

Der Versammlungsleiter durfte nach Abstimmung per Handzeichen dem alten und neuen Vorsitzenden, Matthias Kreiselmeyer, zur einstimmigen Wahl gratulieren. Auch der 2. Vorsitzende, Stefan Morhardt, wurde einstimmig im Amt bestätigt. Beides starke Zeichen und Ausdruck für eine erfolgreiche Vorstands-und Vereinsarbeit.

Als Spartenleiter wurde Norbert Schmidt und Stellvertreter Rene Nagaba, als Schriftführer Alexander Reitz und Thomas Drescher als Kassierer sowie Michael Schütz als 3. Vorsitzender einstimmig gewählt.

Einstimmig wurde der Jugendleiter Andre Bechthum im Amt bestätigt, als sein Stellvertreter wird Dirk Wolke fungieren.

Als Integrationsbeauftragter wurde Ramiz Arifi einstimmig gewählt. Diese neue Funktion entspricht den Bedürfnissen der jetzigen Spieler. So fungiert er als Bindeglied zwischen Verein, Institutionen und Spielern mit Migrationshintergrund.

„Ein gutes Gefühl“, so Matthias Kreiselmeyer habe er, bei der Zusammensetzung des neuen Vorstandes. „Die SV 07 Eschwege sei so gut und breit aufgestellt, wie seit vielen Jahren nicht mehr“, so der 1. Vorsitzende weiter. “Er blicke mit Freude und Zuversicht auf die neue sportliche Saison“. Nach turbulenten Jahren, befindet sich das Schiff „SV 07 Eschwege“ wieder auf Kurs.